Wie erinnert man an einen Menschen?

Die flurgespräche schaffen Begegnungen mit ehemaligen Professoren, Mitarbeitern und Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und erzählen ihre Lebensgeschichten, in die der Nationalsozialismus — und auch die Universität selbst — auf verbrecherische Art und Weise eingegriffen haben.

Auf dieser Website können Sie sich über die Lebensläufe der betroffenen Personen informieren,
die von älteren und jüngeren Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität erforscht und verfasst wurden. Und Sie können sich noch einmal die flurgespräche in den Universitätsgebäuden anhören, die dort vom 2. November – 18. Dezember 2015 zum Gedenken an die Opfer installiert waren.